Unsere Kampfkunst

Wir unterrichten und pflegen den traditionellen Miu Hin Hung Kuen Stil des Shaolin Kung Fu. Ein seltener Stil aus über 600 verschiedenen Stilen. Weitere Beispiele für Kung Fu Stile sind Tai Chi, Wing Tsun, Choi Lai Fat, Tan Lang, usw. Der Hung Kuen Stil wird sehr häufig mit dem Hung Gar Kuen verwechselt, da sie namentlich sehr ähnlich klingen.  Tatsächlich stammen Sie allerdings aus völlig verschiedenen Begründerlinien.

Bitte zur Kenntnis nehmen:

Unser Training ist für jeden der Lust auf Kampfsport hat geeignet. Da jedoch viele der Übungen und Praktiken aus dem Hung Kuen in der westlichen Welt gänzlich unbekannt sind, setzen wir eine gewisse Bereitschaft gegenüber einem anfänglichen Muskelkater in den ersten ein bis zwei Wochen, viel Geduld mit sich selbst, Motivation und den Willen sich durch unsere Übungsleiter hin und wieder disziplinieren zu lassen voraus! Der Spaß soll zwar selbstredend immer im Vordergrund stehen, nichtsdestotrotz ist gerade die Eingewöhnungszeit in aller Regel mit einer harten Überwindungsphase verbunden.


Für unentschlossene Eltern:

Bei uns gibt es keine „magische“ Altersgrenze. Deshalb ist nur „ungefähr“ das 12. Lebensjahr ideal für den Einstieg in das Hung Kuen Training. Bei Kindern unter 12 entscheiden wir im Einzelfall, hierbei empfehlen wir den Eltern bei mehreren Probetrainings mit den Kindern gemeinsam teilzunehmen. Unser Kampfsport Training ist für Kleinkinder von 3-6 Jahren wegen zu geringer Aufmerksamkeitsdauer nicht geeignet. Wir bieten womöglich in Zukunft eine gesonderte Kinder Kung Fu Stunde für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren an.


Für betagtere Interessenten (ab ca. 50+):

Für alle interessierten Teilnehmer die ihre „besten Jahre“ bereits hinter sich haben gibt es keine obere Altersgrenze, aber je sportlicher der Lebenslauf bis dato war, desto weniger muss das Training angepasst werden. Für Sportanfänger im höheren Alter beginnt das Training idealer Weise mit einer besonders niedrigen Übungsanzahl bei geringer Intensität aber stetiger Steigerung. Dadurch wird die Verträglichkeitsgrenze ausgelotet, so dass letzten Endes das Kampfsport Training nahezu kompromisslos durchgeführt werden kann (Anpassung erfolgt durch individuelles Ermessen). Es gilt daher ausnahmsweise keinen falschen Ehrgeiz an den Tag zu legen, ansonsten sind Entzündungserscheinungen und schmerzende Gelenke erfahrungsgemäß die Folge. Der Weg ist das Ziel, egal ob jung oder alt!


Kampfsport TrainingDas Training ist anstrengend aber nicht destruktiv. Die Übungen wirken entsprechend bereits nach 2-4 Wochen wohltuend und entlastend auf den Körper. Alltägliche Arbeiten wie Einkäufe tragen, Treppen laufen, Hausarbeiten oder Beruf fallen leichter und belasten auf geistiger wie körperlicher Ebene zunehmend weniger.

Keine Angst vor dem Kampfsport Probetraining. Wir trainieren miteinander, jeder trainiert auf seinem individuellen Niveau. Wir beteiligen uns nicht an Wettbewerben oder sogar Wettkämpfen. Bei uns gibt es kein Gurtsystem, Dan-Grade oder ähnliches! 

Probetrainings finden zum regulären Kampfsport Training jederzeit mit allen unseren ausgesprochen freundlichen Mitgliedern in ruhiger Atmosphäre statt.
Einfach vorbeikommen und mitmachen lautet die Devise.


Wesentliche Inhalte unseres Kampfsport Systems sind:

– Pflaumenblütenfaust
– Tierformen (2 harte, 2 weiche, 1 Mischform)
– Elementarkreisläufe (5 Elemente)
– Waffentechniken und -formen (18 Grundwaffen)
– Eisendrahtfaust
– und endlos weiterem…

Die Tierformen sind:
– Storch, Schlange, Tiger, Drache und Leopard

Verfügbare Kung Fu Waffen in unserem Vereinsarsenal:
Stock, Säbel, Hellebarde, Fächer, Kettenpeitsche, Dreigliederstab, Langsäbel und Seil. Weitere Waffen und Waffentechniken können gern auf Anfrage beschafft werden.

Unser Selbstverteidigungsprogramm (Kum Na) besteht aus:
– Erlernen und anwenden von 172 Bein-, Arm- und Wurfhebeln
– Erlernen und einsetzen der 108 Nerven- und Vitalpunkte
– Anwendungstraining mit der Gesamtgruppe oder in Partnerübungen


Eisenringe Kampfsport
Training mit Eisenringen

Neben den Techniken steht auch ein umfassendes Kraft-, Dehnungs-, Ausdauer- und Abhärtungstraining auf dem Programm. Alle traditionellen Übungen haben nach einer gewissen Zeit eine wohltuende und gesund erhaltende Wirkung auf Körper und Geist und stärken zudem das Selbstbewusstsein.

Alltäglichen Belastungsgewohnheiten wie langes Sitzen, Stehen oder monotonen Tätigkeiten wirken die Techniken und Kräftigungsübungen des Miu Hin Hung Kuen ideal entgegen.