Stammbaum

Stammbaum der Miu Hin Linie

Tiefergehende Informationen zum Stammbaum

 Stammbaum Kung Fu

 

Die Grundtheorie für die erste Technikprüfung stellt für viele Schüler häufig eine große Hürde dar. Zwar sind die Techniken und Bewegungen gut verinnerlicht, jedoch mangelt es am essentiellen Wissen über die historischen Hintergründe des Stils. Zu diesem Zweck kann zur Absolvierung der freien „Mui Fah Kuen“ Prüfung dieses Stammbaum Schaubild herangezogen werden.

Als erstes sind die wichtigen 5 Begründermönche des Shaolin Kung Fu abgebildet. Diese sind Chi Shan, Ng Mui, Bak Mei, Fong De Tak und Miu Hin. Dabei ist selbstverständlich Miu Hin für uns die wichtigste Person, da speziell aus seiner Linie der Hung Kuen Stil entstammt. Es gibt auch noch andere Hung Kuen Stile. Diese Linien entspringen wiederum anderen (meistens aus Folgegenerationen) Personen. So etwa das Hung Kuen der Lam Sai Wing Linie. Mit diesem Stil befassen wir uns im Training nicht. Es ist aber wichtig zu wissen welche historischen Hintergründe dieser Linie zuzuordnen sind.

Als nächster Schritt solltet Ihr über die Kenntnis verfügen, dass Miu Hin eine Tochter hatte, welche von Ihm das Hung Kuen vermittelt bekam. Sie hatte später mit Fong Duk , einem guten Freund von Miu Hin, einen Sohn mit dem Namen Fong Sai Yuk. Über Fong Sai Yuk erzählt man historisch brachiale Geschichten zu seinem „aufbrausenden“ Charakter, so dass er es in einige chinesische Kung Fu Filme geschafft hat. Beispielsweise „The Legend of Fong Sai Yuk“ mit Jet Li.

Danach verlaufen sich die historischen Belege und man geht davon aus, dass einige Generationen der Poon Familie das Miu Hin Hung Kuen weitergaben. Anschließend muss es in unserer heutigen Zeit einem Geschwisterpaar gelungen sein den Stil zu meistern. Yeung Shu Fu und Yeung Ching vermittelten das Hung Kuen an Yeung Chings Sohn Yuen Yik Kai.

Yuen Yik Kai wiederum verschlug es in den 1960-70er Jahren in den Westen, wo er bis 1983 als der Großmeister des Miu Hin Hung Kuens galt. Sein ältester Schüler Kwan Wing verstarb leider sehr früh in den 1990er Jahren, jedoch konnte Yuen Yik Kais einziger „closed door“ Schüler, Bruno Dorp, den Stil meistern. Er unterrichtet ihn bis heute in seiner Kung Fu Schule Wesel als SiFu (väterlicher Meister). Da Yuen Yik Kai unerwartet verstorben ist, konnte Bruno Dorp nicht mehr zum Si Gung (Großvater des Systems) ernannt werden, obwohl er heute der „älteste“ uns bekannte Hung Kuen Meister der Miu Hin Linie ist.